Chevron-Portmonee

PicsArt_1430426986635

Vor Kurzem habe ich meinen Geldbeutel auf dem Autodach liegen gelassen. Doch ich hatte großes Glück und ein sehr netter LKW-Fahrer hat ihn tatsächlich auf der Straße liegen sehen und dann komplett mit allen Karten und dem Geld zu mir nach Hause gebracht. Ich war echt baff. Ja, solche Menschen gibt es!

Da aber mindestens ein Auto drüber gefahren ist, sind die Druckknöpfe nicht mehr zu benutzen und ich habe nun eine Weile das Kleingeld in der Jackentasche spazieren getragen. Unter den zahlreichen Freebooks hab ich nicht das Passende für mich gefunden, aber dafür hat Leni Pepunkt das perfekte Schnittmuster für mich im Angebot: das Portmonee SchTaKa.

Erst hab ich mich noch eine Weile gedrückt, weil ich nicht so recht wusste, was beim Nähen auf mich zukommt, aber es war ganz einfach und hat mir richtig viel Spaß gemacht, die Stoffe auszusuchen und zu verarbeiten. Der Geldbeutel passt perfekt zu meiner Tasche Julie. Alles andere hatte ich zuhause, die Stoffe für die Fächer sind größtenteils aus den geliebten Resten der Babykrabbeldecke.

Kurz vor RUMS-Ende teile ich jetzt mein neuestes Werk noch schnell mit den anderen Mädels. Ich hab schon ein bisschen gestöbert… Was sind das wieder für geniale und schöne Sachen ♥

Advertisements

Ich steh auf Julie!

Als blutige Nähanfängerin habe ich mir das Ebook für die Tasche Julie von Machwerk gekauft – und erstmal wieder beiseite gelegt. Dann kamen meine erste Schnabelina Bag und überhaupt ganz viele andere Projekte, bei denen ich Erfahrung sammeln konnte. Und dann geriet ich vor ein paar Wochen in Taschennot, weil ich einfach so wählerisch bin und gekaufte Taschen eigentlich nie meinen Vorstellungen entsprechen. Meine bisherige Lieblingstasche (selbst genäht, aber nicht von mir) ist aber schon echt durch eigentlich und so musste ich mich dann also doch endlich an die Julie wagen. Und siehe da – überhaupt kein Problem mehr 🙂

PicsArt_1429786771388

Als Grundstoff habe ich einen dünnen Jeansstoff in grau aus meinen Stoffschätzen gewählt. Den tollen Chevron habe ich eigentlich für eine andere Tasche gekauft, zu der er dann aber doch irgendwie nicht gepasst hat. Hier ist er für mich perfekt. Ich bin total hin und weg von diesen Farben. Das Schrägband habe ich zum ersten Mal selber gemacht aus einem Rest Stoff von Lucians Krabbeldecke. Das war ein ganz schöner Aufwand, finde ich, aber es hat sich definitiv gelohnt. Meine Stickmaschine hat noch zwei Sternapplikationen gezaubert, bevor sie sich dann leider für einen Kurzurlaub zur Reparatur verabschiedet hat 😦 Ich hab die Tasche dann mit meiner guten alten Singer zu Ende genäht…

Die Tasche ist der perfekte Nachfolger für meine Schnabelina Wickeltasche, weil Lucian inzwischen einfach nicht mehr so viel braucht. Ich schleppe kein Spielzeug mehr mit mir rum, kein extra Essen für ihn, keine Wickelunterlagen. Einfach die kleine Windeltasche, eine Wasserflasche und meine Sachen – fertig. Und das passt da alles super rein. Kann ich nur empfehlen, den Schnitt.

Und meine Julie schick ich jetzt rüber zu RUMS und freu mich schon aufs Durchstöbern der tollen Ideen der anderen Mädels.

Sorgenfresserchen gegen trübe Gedanken

PicsArt_1429034302056Aus aktuellem Anlass habe ich gestern mein aktuelles Projekt, eine Tasche für mich, ruhen lassen. Entstanden ist dieses kleine Sorgenfresserchen für meine liebe Schwester. Ich habe eine Weile nach einem Schnittmuster gesucht, jedoch wegen der Problematik mit dem geschützten Namen und dem Reißverschluss keins gefunden, das mir wirklich gefallen hat und deshalb selber ein bisschen gebastelt. Schwer ist das ja überhaupt nicht und es hat mir richtig viel Spaß gemacht 🙂

Und jetzt verlinke ich das kleine Monsterchen bei creadienstag.

Kuscheliger Bade-Poncho für meine Wasserratte

PicsArt_1428162227537

Für Lucian geht nichts über Planschen und aus seinen Kapuzen-Handtüchern ist er längst rausgewachsen. Eine liebe Freundin hat mich auf die Idee gebracht, einen Bade-Poncho zu nähen. Ich habe mich an dieser Anleitung von Fr. Rosa orientiert, jedoch das Übergangsbündchen von Poncho und Kapuze weggelassen. Passt super, sieht putzig aus und erfüllt seinen Zweck 🙂

Der Stoff ist aus dem Werksverkauf von Käthe Kruse und hat mich kaum was gekostet. So habe ich endlich mal richtig was gespart, indem ich Lucian etwas genäht habe!

Den Bade-Poncho teile ich jetzt noch bei Kiddikram und Made4BOYS.

Ganz bequeme Krabbelhosen

PicsArt_1428160394461

Letzte Woche habe ich zwei neue Hosen für Lucian genäht.

Die eine ist aus meinem absoluten Lieblingsstoff, einem hellblau-grauen Ringeljersey. Da habe ich nach einem kostenlosen Pumphosenschnitt aus den Niederlanden gearbeitet. Vermutlich liegt es daran, dass ich kein Wort verstanden habe, dass die Hose Lucian oben viel zu kurz geworden wäre, wenn ich nicht direkt ein megabreites Bündchen angenäht hätte. Ich finde den Schnitt trotzdem toll und werde ihn nächstes Mal einfach ein bisschen für Lucian optimieren.

Die andere ist aus einem anderen Lieblingsstoff. Die kleinen Mietzekatzen erkennt zwar keiner und jeder denkt, es sind Eulen, aber sei’s drum – ich find ihn so oder so putzig und hab ihn damals direkt nachgekauft, gleich in zwei Farbkombinationen. Ich wollte eine Haremshose haben. Den Schnitt habe ich selber gemacht, weil ich keinen gefunden habe, der mir richtig gut gefallen hat. Aber ich habe Hilfe bei Frau Ninchen gefunden, nach deren Anleitung ich den Schnitt nach Lucians Maßen erstellt habe.

Und die Hosen teile ich jetzt bei Kiddikram, bei Made4Boys und bei der Kostenlose Schnittmuster Linkparty.

Ein Fotoalbum aus Stoff

Fotor_142815381063948

Vor ein paar Tagen habe mich abends im Web einfach ein bisschen treiben lassen. So bin ich irgendwann beim wunderschönen Blog voller Ideen von Glücksflügel gelandet. Ihr Fotoalbum aus Stoff hat mich sofort in Tatendrang versetzt und so habe ich gestern einen Nähmarathon gestartet und Lucian hat jetzt auch so ein tolles Stofffotoalbum ♥ Die einmalig schöne Stickdatei auf dem Titel kommt übrigens von Traumzauber und ist – kaum zu glauben – ein Freebie. Vielen Dank, ich bin so verliebt.

Wer auch eins machen möchte, kann zusätzlich noch hier schauen: Bei Feines Stöffchen gibt es eine tolle Anleitung dazu!

Und jetzt schiebe ich Lucians Stofffotoalbum noch rüber zu Kiddikram.

Immer wieder RAS

Fotor_142801031993517Der Schnitt, den ich insgesamt schon am häufigsten genäht habe, ist die Babyhose RAS von Nähfrosch. Ich liebe dieses Schnittmuster, weil es so einfach und die Hose, weil sie so vielseitig und bequem ist. Diese beiden Hosen sind für die Zwillinge einer lieben Freundin. Lucian hat gerade eigentlich genug Hosen und trotzdem würde ich ihm am liebsten ständig eine neue nähen 🙂

Und die beiden schieb ich jetzt rüber zu Kiddikram.

Lieblingsshirt ♥

Fotor_142773452526573

Als ich das Elise Tee von Fine Motor Skills vor einiger Zeit auf Pinterest entdeckt hatte, hab ich mich sofort total verliebt. So ein tolles Freebook! Und genau mein Stil ♥ Weil zu dem Schnitt am besten ein ganz dünner Stoff passt, hab ich meine erste Elise aber erst jetzt genäht. Und zwar mit einem ganz tollen (günstigen) Viskose-Jersey von Königreich der Stoffe.

Zum Einsatz kam meine neue Overlock-Maschine. Für den Halsausschnitt hab ich deshalb zwei Versuche gebraucht 🙂 Aber der Schnitt verzeiht den halben Zentimeter, der mir da jetzt fehlt…

Das ist garantiert nicht meine letzte Elise!

So, und das ist auch gleich mein erster RUMS-Beitrag – selbstgemacht mit ♥